Am 24. Oktober 2023 fand in St. Pölten ein Workshop zur Vorbereitung eines neuen Interreg Donau Projekts statt. Dieses wegweisende Treffen brachte die Initiative Healthacross zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Ungarn, Rumänien und Serbien als Projektkonsortium an einen Tisch.

Der Workshop begann mit einer Einführung in das Interreg Danube Transnational Programm, das als Grundlage für das kommende Projekt diente. Die Ziele und Schwerpunkte des Programms wurden erläutert, um eine solide Basis für die Diskussionen zu schaffen. Ein zentraler Punkt war die Präsentation der Konsortiumsmitglieder, bei der sich die Organisationen vorstellen konnten und potentielle Stakeholder identifiziert wurden. In den Diskussionen zum Projektplan wurden wichtige Meilensteine festgelegt und ein vorläufiger Zeitplan erstellt. Die Teilnehmer setzten sich intensiv mit den Prioritäten auseinander und erarbeiteten effiziente Umsetzungsstrategien. Zudem wurden inhaltliche Aspekte wie Methoden, Aktivitäten und erwartete Ergebnisse behandelt. Dank der vielfältigen Expertise der Partnerinnen und Partner entstand ein umfassendes Konzept, das auf die spezifischen Bedürfnisse der Regionen zugeschnitten ist.

Der Workshop war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung des bevorstehenden Interreg Danube Projekts. Die enge Zusammenarbeit der Projektpartnerinnen und Projektpartner wird zu vielversprechenden Ergebnisse führen, von den en alle beteiligten Länder langfristig profitieren werden.