Digitale Pathologie

Dieses Projekt widmet sich der Digitalisierung im Bereich der (digitalen) Pathologie und soll Niederösterreich den entscheidenden Anstoß geben, um hier in Zukunft auf aktuellstem Stand der Technik arbeiten zu können. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Maastricht und der Directorate-General for Structural Reform Support (DG REFORM) der Europäischen Kommission umgesetzt.

Schwerpunkte:

  • Analyse der pathologischen Prozesse (intern und extern) inkl. Erarbeitung eines digitalen Prozessmodels sowie train-the-trainer Aktivitäten
  • Erarbeitung einer Roadmap zur Implementierung einer niederösterreichweiten digitalen Pathologie
  • Unterstützung bei der Erstellung der Ausschreibungsdokumente

Vorausichtliche Projektlaufzeit: 01/2024 - 12/2025

Förderschiene: "Instrument für technische Untersützung" (TSI)

News DIGI-PAT

gesund.gepflegt - DIGI-PAT: Niederösterreichs Pathologie wird digital

Im Rahmen der Kick-Off Veranstaltung des Projekts DIGI-PAT wurde ein wichtiger Beitrag von wntv.at und dem Gesundheitsmagazin Gesund.Gepflegt erstellt. Dieses Video gibt nicht nur einen Einblick in die Ziele von DIGI PAT, sondern betont auch die entscheidende Rolle der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit für den Erfolg dieses Projekts.
Der Beitrag unterstreicht sowohl die Vision des Projekts als auch, wie gemeinsame Anstrengungen über nationale Grenzen hinweg die digitale Revolution im Gesundheitswesen vorantreiben.